Erschienen im "Schlitzer Bote" am Samstag, dem 18. Oktober 2014
.

Konzert Super-Toll, Pfordter Schern war voll


 

 

Die Geschichte begann eher unauffällig, als AllesImTaktChorleiterin Susanne Behounek und 4tune Frontman Ralph Susemichel beimEinkaufen aufeinanderstießen. Man wechselte ein paar Worte, kam auf Musik zusprechen und das Schicksal nahm seinen Lauf.
Am (vorläufigen!) Ende standen dann 4tune und AllesImTakt vor einem vollenSaal. "Now let us sing,lift up your voice, be not afraid, sing till the power of the Lord comedown". Nun lasst uns singen!! Und Gottes Segen war auch dabei.
Die kleinen und großen Gefühle beim Singen und Spielen blieben nicht aus, nichtfür das Publikum und nicht für Sänger und Musiker. "Its for you, its for me, its for us tofeel and see". Es ist etwas für dich dabei, auch ist etwas für michdabei - und das Erlebnis der Gemeinschaft trug uns in einen wunderschönenAbend.
Birgit Horst begleitete mit ihrer humorvollen Moderation das Programm. AmBeginn standen Lieder wie "There Is Sunshine", "Lord Of TheDance", "Flying Free", "Ein kleiner grüner Kaktus","Ein Freund - ein guter Freund". Später folgten "Ich war nochniemals in New York", "I Have A Dream", "Marmor - Stein undEisen bricht" und andere. Weiterging es mit "Another Brick In The Wall", "Let It Rain OnMe", "I Love Rock And Roll", "Knocking On HeavensDoor", "Go Your Own Way", "Black Velvet" (fand ichbesonders stark), "Money For Nothing" und viele mehr.
Weitere Bilder des Abends finden Sie demnächst unterwww.alles-im-takt.de. ks/ Foto: privat

 

 


Schlitzer Bote  12.10.2010
Heimische Bands spielten für den guten Zweck "Rock für Bianka" - von Nena über Brian Adams bis zu Eric Clapton Hutzdorf

Die Gäste, die am vergangenen Freitagabend die Rockveranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Hutzdorf besuchten, hatten einen tollen Rockabend. Diejenigen, die nicht da waren, haben etwas versäumt.
Von unserer Mitarbeiterin SIGI STOCK
Die beiden Bands "LautGemacht" und "4tune", spielten zu Gunsten der "Hilfe für Bianka" und verzichteten ganz auf Gage. Auch Werner Bode von Musik Bode aus Rimbach war mit seinem gesamten technischen Equipment voll und ganz für die gute Sache tätig. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hemmen hatten sich an diesen Abend ganz der Bewirtung der Konzertgäste verschrieben.
Neben kühlen Getränken wurden gegen den Hunger Frikadellen- und Schnitzelbrötchen serviert.
Allen fleißigen Helfern sei auf diesem Wege für ihr Engagement herzlichen Dank gesagt. Die Idee für dieses Konzert basiert übrigens auf der Initiative von Heike Heil. Tochter Jana ist die hervorragende Sängerin der Band "LautGemacht".
Von ihr wurde auch der Abend mit zwei Solis, unplugged, eröffnet. Die Band begeisterte im Anschluss, mal sanft, mal fetzig-rockig, mit Stücken angesagter Bands wie Silbermond und Juli bzw. von Rockstar Brian Adams, Nenas "99 Luftballons", "Run away", "I*m walking on sunshine" oder das Original von Rio Reiser und später von der Band "Echt" - "Es ist vorbei". Ich denke, von diesen fünf jungen Musikern aus Schlitz und Fulda wird man in der Zukunft noch einiges auf die Ohren bekommen.
Die Band "4tune", bestehend aus Musikern der ehemaligen Band "siawash", (Helmut Kurz, Ralf Susemichel und Marco Kraft), verstärkt durch Sängerin Meike Kurz, präsentierte als Coverband guten alten hausgemachten Rock, Klassiker aus 40 Jahren Rockgeschichte.
Titel, die man schon fast vergessen hat, kamen hier wieder zum Vorschein und wurden vom Publikum gerne angenommen. Da wurde gerockt, gesungen und sinniert zu den Stücken von u. a. Tom Petty ("Running down a dream"), von Gossip ("Heavy cross"). The Who mit "Pinnball Wizzard" durften genauso wenig fehlen wie Eric Claptons "Cocaine" und "Smoke on the water" von Deep Purple.
Auch Hutzdorfs Ortsvorsteher Frank Döring dankte im Namen der Initiativgruppe "Hilfe für Bianka" allen Mitwirkenden des Abend für ihr unentgeltliches Auftreten, natürlich auch den HelferInnen, und wies im Rahmen des Rockabends auf die kommende Benefizveranstaltung für Bianka am Sonntag, dem 17. Oktober ab 14 Uhr im Schlitzer Bürgerhaus hin.




Schlitz "Tenne"  19.11.2011
Auszug aus dem Artikel des Schlitzer Boten 22.11.2011

Dämmerschoppen in der Tenne Kirmesbaum wurde für 259 Euroversteigert


SCHLITZ Zum Ausklang der diesjährigen Schlitzer Kirmes 2011 hatten dieKirmesburschen und -mädchen zum Dämmerschoppen in die Tenne eingeladen. Zumdritten Mal in Folge griffen die Verantwortlichen diese Lokation wieder auf.Dieser Gewölbekeller hat etwas uriges, und trotzdem gemütliches an sich. Der imAnfang doch etwas verhaltener Besucherzuspruch änderte sich im Laufe des Abendszusehends. Als von "4tune" die ersten Rockklassiker erklangen, kam sorichtig Stimmung auf.
Meike Kurz mit ihrer fantastischen Stimme, Marco Kraft, Ralf Susemichel, HelmutKurz und Niklas Metzendorf ließen die Rockklassiker nicht nur aus den 70erJahren wieder aufleben.
Die gesamte Bandbreite der letzten 40 Jahre war an diesem Abend nochmalspräsent. Die überwiegenden Fans der Kategorie Ü30 oder auch Ü40 hatten ihrehelle Freude, es wurde gerockt, gesungen, und zu den Stücken sinniert.